Was sind Akupunkturpflaster oder auch Cross Tapes bzw. Gittertapes?

Akupunkturpflaster sind eine modernere Variante der traditionellen Akupunktur, die ihre Wurzeln in der chinesischen Medizin hat. Akupunktur ist eine Behandlungsmethode, die seit Jahrtausenden angewendet wird und auf der Vorstellung beruht, dass der Körper von Energiebahnen, sogenannten Meridianen, durchzogen ist. Diese Meridiane stehen mit verschiedenen Organen und Funktionen im Körper in Verbindung. Das Ziel der Akupunktur besteht darin, den Energiefluss im Körper auszugleichen und so die Gesundheit zu fördern.

Traditionelle Akupunktur verwendet dünne Nadeln, die an bestimmten Punkten entlang der Meridiane in die Haut gestochen werden. Die Nadeln sollen die Blockaden im Energiefluss lösen und das Gleichgewicht im Körper wiederherstellen.

Einen ähnlichen Effekt können Akupunkturpflaster (oder auch Cross Tapes / Gittertapes) haben. Diese kleinen Pflaster sind eine alternative Methode, die ohne Nadeln auskommt. Sie bestehen, wie das Kinesiologische Tape, aus dünnem und flexiblem Material, das auf der Innenseite mit einem speziellen Kleber beschichtet ist. Die Pflaster werden auf die Akupunkturpunkte aufgeklebt und sollen ähnliche Effekte wie die traditionelle Akupunktur erzielen. Aber auch auf Schmerzpunkten/Triggerpunkten oder Narben können sie eine positive Wirkung erzielen.

Drei der möglichen Vorteile der Cross Tapes sind:

  1. Schmerzlinderung: Sie werden oft zur Schmerzlinderung bei verschiedenen Erkrankungen wie Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen und Muskelverspannungen eingesetzt.
  2. Entspannung und Stressabbau: Die Stimulation der Akupunkturpunkte kann dazu beitragen, Stress zu reduzieren und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern.
  3. Positiver Effekt auf Narbengewebe:  Verklebungen können gelöst, der Schrumpfung des Gewebes vorgebeugt und ein Reiz zur Bildung von funktionalem Ersatzgewebe gesetzt werden.

Die gesetzten Reize fördern die Durchblutung und auch die Selbstheilungskräfte des Körpers.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Wirkung von Akupunkturpflastern wissenschaftlich nicht in dem Maße belegt ist, wie bei der traditionellen Akupunktur. Es gibt zwar einige Studien und Anwenderberichte, die positive Effekte zeigen, aber weitere Forschung ist erforderlich, um die Wirksamkeit und die zugrunde liegenden Mechanismen zu verstehen. Trotzdem zeigt die Erfahrung, dass Akupunkturpflaster/Cross Tapes oftmals einen sehr positiven Effekt erzielen.

Bei der Anwendung kann man die Akupunkturpflaster/Cross Tapes gezielt auf Schmerz- oder Akupunktur-Punkte des tierischen Patienten setzen bzw. über einer Narbe aufbringen. Oder man bewegt das Pflaster (idealerweise mit einer Pinzette) vorsichtig über einen gewissen Bereich und man wird feststellen, dass es von einem Punkt, fast wie von selbst angezogen wird.

Die kleinen gitterförmigen Helfer können dabei sowohl bei Pferden als auch Hunden zum Einsatz kommen.


Verwendetes Material: Kintex Crosstapes Mixbox

Dieses Video zum Thema könnte dich interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert